Archiv

Dienstag, 17. Februar 2015 21:55 Alter: 3 Jahre

Unglückskapitän Schettino soll für die Havarie der Costa Concordia mehr als 16 Jahre in Haft,

bleibt aber vorerst auf freiem Fuß - er will in Berufung gehen. Die Hinterbliebenen der Opfer sind enttäuscht.

Grosseto - Francesco Schettino ist verantwortlich für den Tod von 32 Menschen und die Havarie des Kreuzfahrtschiffs "Costa Concordia". Dies hat das Gericht im italienischen Grosseto am Mittwochabend mit seinem Urteil bestätigt. 16 Jahre und einen Monat soll der 54-Jährige ins Gefängnis. Er darf außerdem fünf Jahre lang kein Schiff führen und für den Rest seines Lebens keine öffentlichen Ämter bekleiden. Quelle: Spiegel online



RSS-Newsfeed abonnieren
® 2009. Schiffshistorisches Archiv Flensburg