Aktuelles

Sonntag, 01. Januar 2017 17:50 Alter: 177 Tage

Dankeschön für Eure fleißige Mitwirkung

Dankeschön für Eure fleißige Mitwirkung

2016 war ein sehr fruchtbares und erfolgreiches Arbeitsjahr.

Viele „Verschollene“ Schiffe sind wiedergefunden worden, entweder als quicklebendige, noch immer in Fahrt gehaltene Schiffe leider auch  bedauerliche „Sterbefälle“.

Etliche „Neue“ Oldtimer sind dazugekommen. Man findet diese in der Rubrik Neu im Archiv , der LINK führt direkt auf das entsprechende Datenblatt.

Aktualisierung der Schiffsdaten 2016  bei 33  Schiffen  Zuwachs der Datensätze von 1200 (2009) auf 1695 (2011) und 1856(2012) ….. 1964 (2014) … 1997 (2015)   2016 haben wir 2050 erreicht

z.T. neue Schiffsbilder/ Literaturhinweise / Literaturfunde im PIEKFALL unter fleißiger Mitwirkung von

Volker Gries,  Chief-Ing  der Datenbank,  tallship-friends

Alsterdampfer-Freunde

E.Becker, Borsteler Hafen

Herbert Boehm, Boehmpress

Borgschulze, Arbeitskreis historischer Modellbau

Peter Hartung,  Archiv Motorschiffe

André Konietzko, Niederelbe

Werner Kühn, hafenmeldungen.blogspot.com

Ole Pfeiler, Nationales Tjalkenverzeichnis, Blogspot für historische Plattbodenschiffe

Thees Fock, Chieftain PIEKFALL-Redaktion

Vicco Meyer, Buxtehude

Ewald Martens, Buxtehude Ewer Margaretha

Thomas Seering, Kümo-Enthusiast

Thomas Wulff, Fritz Lexow

Andrew Siems EMMI von Assel

Detlef Neupauer wg ALMA

Stephan Wesolek ORA et LABORA wiederentdeckt

uvam.

Dafür möchten wir Euch: allen Mitarbeitern, Zuarbeitern, Autoren, IT Spezialisten, Aufstöberern und historischen Beratern ganz herzlich für die Unterstützung beim Aufbau und der Korrektur des Schiffsregisters danken.

Warum machen wir das?

Erste ganz pragmatische Antwort: aus purer Lust und Liebe zur Sache der Alten Schiffe

Zweite: wenn wir es nicht machen, wer macht es dann ? denn:

Kommerzielle Schiffe müssen registriert sein in einem amtlichen Schiffsregister, in Lloyds Register of shipping o.a. die Daten sind amtliche Angaben auf Basis von Bau- und Vermessungsdokumenten. Es sind verlässliche Daten und in den Registern überprüfbar und wunderbar zu recherchieren, solange die Schiffe in den Registern geführt werden.

Sobald unsere Oldtimer, ehemalige Berufsschiffe „entkommerzialisiert“ werden, sind sie Keine Kauffahrteischiffe mehr sondern juristisch „Privatyachten“ und unterliegen damit nicht mehr der Registrierungspflicht es sei denn sie brauchen einen Eigentumsnachweis für die Bank o.ä. ab jetzt ist alles freiwillig.

Bei einem Eignerwechsel bleiben mitunter Schiffsdokumente Zeugnisse der Historie als Erinnerungsstücke beim alten Eigner - sorry, leider nix mehr auffindbar - oder werden wie schon oft geschehen, einem Kaufinteressenten gutgläubig zur Einsicht überlassen und sind dann mitsamt dem Kaufinteressenten nicht mehr auffindbar, und nachfolgende Eignerangaben nicht immer belegbar und daher „Ohne Gewähr“

Und so gehen Zeugnisse der Schiffshistorie schlicht „verloren“

Daher ist es unser Anliegen, Wissenswertes über unsere Alten Schiffe im „Schiffsregister“ für die Nachwelt zu bewahren und zugänglich zu machen.

Neu im Archiv

*) Die Glocke im Lloyds Register of Shipping wird geläutet wenn ein Schiffsverlust zu beklagen ist.

  

Diese Glocke symbolisiert, dass ein Schiff/Boot aufgestöbert, wiedergefunden  und seine Existenz, sein Verbleib seine Daten und Historie zur Kenntnis gebracht werden.

 Das Netzwerk beginnt zu wirken, viele aufmerksame Augen haben bereits erstaunliches geleistet und "Verschollene" aufgestöbert

Wir bewahren die hier gehüteten Schätze nicht vor, sondern für den maritim Interessierten.

Besonderen Dank an die Kernmannschaft:

       Volker Gries, webmaster und reparator bei IT- Problemen

       Ole Pfeiler, der unermüdliche Experte beim Aufstöbern von „Verschollenen“

       und Kurator des NTV Nationales Tjalkenverzeichnis

       Christoph Essing, MH Carolinensiel

       Den holl. Freunden vom www.kustvaartforum.nl

       Den dänischen Freunden vom TS TræskibsSammenslutingen www.ts-skib.dk

       uvam. denn jeder einzelne Hinweis ist wichtig und wertvoll

Vor allem Joachim Kaiser und Herbert Karting für die fachkundige historische Beratung.

Herzlichen Dank für eure Unterstützung und Solidarität!

Ohne Euch wäre es nicht so lebendig geworden:

Technische Neuerung: · Erweiterung der Suchfunktionen im Register alle Schiffe von A-Z

       um die Suche nach Frühere Schiffsnamen, Baujahr, Schiffstyp und Heimathafen

       im Register Schiffe in Museumshäfen die Anzeige der Schiffe in den Museumshäfen im Aufklappfeld (die Suche greift auf den gesamten Datenbestand zu daher die Anzeige der Gesamtdatensätze.

       In Arbeit: möglichst mehre Bilder, Fotos u. Linien- u. Segelrisse darzustellen

Euch, allen an der maritimen Historie Interessierten und Euren Angehörigen

ein Prosit Neujahr, Godt Nyt År, Happy New Year, Gelukkig Nieuwjaar,  Bonne Année, Feliz Año Nuevo, Zdrowego Nowego Roku ! 

 

und alle Guten Wünsche für das kommende Jahr 2017.

Euer Schiffshistorisches Archiv

 

 

שנה טובה    С новым годом 新年快樂 Честита Нова Година 



RSS-Newsfeed abonnieren
® 2009. Schiffshistorisches Archiv Flensburg